Spaß und tolles Tennis beim Mixed-Fun-Turnier
19.03.2018

Am vergangenen Sonntag trafen sich zwanzig Mitglieder des TC Aspach in der Tennishalle in Oppenweiler zu einem lockeren Mixed-Turnier. Vier Stunden lang wurden alle 30 Minuten die Partner und Gegner gewechselt und auch mal eine Runde ausgesetzt. Organisator Philip hatte einen Spielplan ausgetüftelt, der zu leistungsmäßig ausgeglichenen Paarungen führte. Ob 15 Jahre jung oder über 70, ob Mannschafts- oder Hobby-Spieler - es wurde intensiv und mit großem Einsatz gespielt. Bei tollen Ballwechseln hatten alle Teilnehmer viel Spaß. Die Ergebnisse waren eher Nebensache. Am Ende des Nachmittags war man sich dann einig: Jetzt reicht es, wir haben Hunger. In geselliger Runde stärkten wir uns bei Vesna mit leckeren Balkan-Spezialitäten. Alle freuen sich schon auf eine Neuauflage des Turniers im kommenden Jahr, zunächst aber auf die anstehende Sommersaison.

Party-Skiausfahrt nach Damüls-Mellau am 6. Januar 2018 28.11.2017

Die traditionelle Party-Skiausfahrt in Zusammenarbeit mit dem Skiclub Aspach führt uns in diesem Jahr wieder nach Damüls im Bregenzer Wald. Ein toller Skitag und eine Aprés-Ski-Party im Anschluss warten auf uns. Abfahrt ist am 6. Januar um 5 Uhr an der Mühlfeldhalle in Großaspach, Rückkehr wird so gegen 23.30 Uhr sein. Weitere Informationen findet Ihr unter www.scaspach.de <http://www.scaspach.de> (-> Ausfahrt 3). Die Anmeldung erfolgt wie bereits in den letzten Jahren direkt über das Anmeldeformular auf der Homepage des Skiclub Aspach. Für jeden Teilnehmer muss ein eigenes Anmeldeformular ausgefüllt werden.

Winterbefestigung - Erfolgreicher Arbeitseinsatz 18.10.2017

Dank vieler helfender Hände wurde die Tennisanlage am vergangenen Samstag bereits weitgehend auf den kommenden Winter vorberei-tet. Die Ausstattung der Tennis-plätze und die Möbel auf der Terrasse wurden aufgeräumt. Bei schönstem Herbstwetter konnten insbesondere die Netze und Sichtblenden trocken eingelagert werden.
Zwei Tennisplätze sind noch geöffnet und bespielbar.
Abhängig von den weiteren Wetteraussichten werden diese erst zu einem späteren Zeitpunkt vollends abgeräumt. Nutzt die verbleibenden Tage für ein letztes Tennismatch im Freien.

Unsere Ballwand hat wieder ein Gesicht 11.10.2017

Zu Saisonbeginn hatte unsere Ballwand einen neuen Belag bekommen. Zunächst war da aber nur eine langweilige braune Fläche. Dank Sylke Henning und tatkräftiger Mitarbeit von Pia Wiedenhorn strahlt nun auch wieder ein Tennis-Snoopy von der Ballwand. Habt ihr schon versucht, den Schläger zu treffen?

Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Pia bei der Arbeit Fotos: privat
Wanderwochenende der H60-Mannschaft 25.09.2017

Am vergangenen Wochenende waren unsere Herren 60 (teilweise noch Herren 50) auf ihrer traditionellen Wandertour im Allgäu. In diesem Jahr fuhr die Gruppe bereits am Donnerstagabend nach Buching am Bannwaldsee. Am Freitagmorgen ging es nach einem leckeren Frühstück im Hotel Geiselstein zunächst mit dem Wanderbus von Halblech zur Kenzenhütte auf 1300 m Höhe. Eigentlich sollte die Tour auf die Hochplatte (2079 m) führen. Durch einen falschen Abzweig gleich zu Beginn der Tour gingen wir aber zunächst die Kesselrunde und erreichten über das Weitalpjoch das Roggentaljoch. Aufgrund der fortgeschritten Zeit hätten wir beim dort beginnenden Aufstieg zur Hochplatte riskiert, den Bus zurück nach Halblech zu verpassen. Wir entschieden uns daher, auf direktem Weg zur Kenzenhütte zurückzukehren. Auch ohne Gipfelerlebnis war dies eine sehr schöne Wanderung mit tollen Ausblicken. Nach über 5 Stunden Gehzeit und 725 Höhenmetern schmeckte das Weizenbier auf der Kenzenhütte besonders lecker. Am Samstag ging es bei schönstem Herbstwetter zunächst mit dem Auto nach Reutte und mit der Hahnenkammbahn zum Start unserer Wanderung auf 1730 m. Von der Bergstation ging es zunächst leicht abwärts zur Lechaschauer Alm. Mit kurzen knackigen Anstiegen stiegen wir nun hinauf zum Sabachjoch (1860 m). Nach kurzer Vesperpause wanderten wir im Schatten der Schneidspitze zum Gehrenjoch. Dort machten sich Udo und Ede auf den Weg hinauf zur Gehrenspitze (2163 m). Den Gipfel erreichten sie aber nicht ganz, da ihnen ein schneebedeckter und vereister Kletterabschnitt auf der Nordseite zu riskant erschien und sie sich vernünftigerweise zur Umkehr entschieden. Der Rest der Gruppe stieg in der Zwischenzeit zur Gehrenalpe (1610 m) ab und stärkte sich dort mit leckerer Speckknödelsuppe und Weizenbier. Anschließend ging es mit einem weiteren Zwischenstopp auf der Lechaschauer Alm, an der auch Udo und Ede recht ausgepumpt wieder dazu stießen, zurück zur Bergstation der Gondelbahn. Aufgrund des teilweise schlammigen und rutschigen Weges waren auch die etwa 500 Höhenmeter dieser Wanderung ganz schön anstrengend. Belohnt wurden wir mit wundervollen Ausblicken ins Lechtal, ins Tannheimer Tal, zur Zugspitze und zum Säuling, den wir im vorletzten Jahr erklommen hatten. Den Tag ließen wir dann, wie so oft, beim Alten Wirt in Buching ausklingen. Am Sonntag war das Wetter dann nicht mehr so toll, so dass wir uns bereits nach dem Frühstück auf die Rückfahrt nach Aspach machten. Die Hoffnung, damit auch den häufigen Staus auf der A7 zu entgehen, hat sich leider nicht erfüllt. Es gibt in dieser Region noch so viele schöne Wandertouren, so dass eine Fortsetzung im kommenden Jahr schon eingeplant ist.

Wanderung Gehrenspitze Herren 60

Trollinger-Cup beim TC Aspach

12.09.2017
Andreas Lederer und Michael Zimmermann gewinnen
Foto: privat
Teilnehmer und Veranstalter hatten viel Spaß

Der Trollinger-Cup für den WTB-Bezirk B wurde am 10.9.2017 auf der Anlage des TC Aspach ausgetragen. Die Entscheidung, das Turnier aufgrund der Wetteraussichten erst am Sonntag zu starten, erwies sich als genau richtig. Es blieb trocken und am Nachmittag kam sogar die Sonne heraus. Das kleine Teilnehmerfeld - nur sechs Doppel hatten sich angemeldet - war sehr ausgeglichen. Zunächst wurde in zwei Dreiergruppen gespielt, anschließend Halbfinale, Platzierungsspiele und schließlich das Finale. Einige Begegnungen wurden erst im Tiebreak oder gar im Match-Tiebreak entschieden. Im ersten Halbfinale war es extrem spannend. Am Ende setzte sich Norbert Werb / Luigi Franzini ganz knapp mit 4:6, 7:6, 11:9 gegen Stephan Kehrer / Eugen Huber durch. Das zweite Halbfinale gewannen Andreas Lederer / Michael Zimmermann gegen die Vorjahresfinalisten Martin Weißhaar / Roger Greiner mit 6:4, 7:5. Im Finale kämpften Werb / Franzini tapfer. Ihnen war das anstrengende Halbfinale aber anzumerken, so dass der Sieg klar an Lederer / Zimmermann ging. Insgesamt wurde den Zuschauern richtig gutes Tennis geboten.
Bei der Siegerehrung gratulierten der Bezirksbreitensportwart Gianni Loiacono, TCA-Vorstand Delf Henning und Turnierleiter Ralph Staiger den Siegern. Für 2018 hoffen Teilnehmer und Veranstalter wieder auf ein größeres Teilnehmerfeld und auch wieder auf ein paar neue Gesichter. Die familiäre Atmosphäre und die gute Betreuung durch das TCA-Team um Sylke Henning tragen dazu bei, dass die Teilnehmer immer gerne nach Aspach kommen.

  1.  Andreas Lederer / Michael Zimmermann (TC Geradstetten / TA KTSV Hösslinswart)
  2.  Norbert Werb / Luigi Franzini (TA TV Oeffingen)
  3.  Stephan Keher / Eugen Huber (TC Beinstein)
  4.  Martin Weißhaar / Roger Greiner (TA TSF Welzheim)
  5.  Ralph Scholz / Volker Gottwald (TEV Fellbach)
  6.  Edmund Schmid / Gerhard Präger (TV Buocher-Höhe)

Foto: privat
Ralph Staiger, Gianno Lojacono und Delf Henning gratulieren den Siegern Andreas Lederer und Michael Zimmermann

Tennis-Camp

Direkt zu Beginn der Sommerferien fand beim TC Aspach ein zweitägiges Tennis-Camp statt. Trainer Sascha hat mit 10 eifrigen Spielern trainiert und zum Abschluss ein kleines Turnier gespielt. Glückwunsch an Manuel, der alle Duelle für sich entschied.

Foto: privat
Trainer Sascha mit den Teilnehmern am Tennis-Camp
Sommerferienprogramm

Anfang letzter Woche haben 20 Kinder im Rahmen des Sommerferienprogramms den Tennisplatz zum Leben erweckt. Manche machten die allerersten Versuche mit Tennisschläger und Ball und schafften es, den einen oder anderen Treffer zu landen. Andere hatten bereits Erfahrung im Umgang mit dem Tennisracket und es gab spannende Duelle. Am Ende gingen alle als Sieger vom Platz. Danke an die Helfer, ohne die die Durchführung des Programms nicht möglich gewesen wäre. Bis zum nächsten Jahr!

Teilnehmer am Sommerferienprogramm Foto: privat
Helferteam Foto: privat